Seiten

Montag, 28. März 2016

Frohe Ostern...mit Cheesecake im Glas...

...nun ist das Osterfest schon fast vorbei. Euch allen wünsche ich einen schönen Ostermontag
bei hoffentlich besserem Wetter als in der Mitte Deutschlands.
Bei unserem heutigen Familien-Kaffeetrinken gibt es unter anderem Kuchen aus dem
Kühlschrank. Diesen hatte ich letzte Woche bei einem privaten Crop bei Miriam von
"momentan" probiert und gleich für die Herrmannsche Kaffeetafel als "obertauglich" befunden.
Eine Kreative hatte diese Leckerei mit Blaubeeren und Raspelschokolade als Nachtisch
mitgebracht.

Ich habe es inhaltlich leicht abgeändert. Hier seht Ihr meine Version:



Bei Annika hatte ich die netten Hasen gesehen, bin umgehend zum Cameoshop gehoppelt
und schon ist die Datei auf meinem Rechner eingezogen. Den Osterstempel findet Ihr hier.




Hier das Rezept für 8 Weckgläser (a 200ml)
75 g Vollkorn-Butterkekse
40 g geschmolzene Butter
300 g Magerquark
250 g Doppelrahmfrischkäse
2        Vanillinzucker
35g    Honig
250 g Erdbeeren 
2 El. Zucker

Zubereitung:
Butterkekse in einem Gefrierbeutel mit der Hand "kleinkneten", anschließend mit der flüssigen 
Butter verrühren. Das Butter-Brösel-Gemisch auf die Weckgläser verteilen.
Für die Creme Quark, Frischkäse, Vanillinzucker und Honig verrühren. Auch diese Masse auf
die Gläser verteilen. Die geputzten Erdbeeren mit Zucker pürieren und als letzte Schicht auf den 
Kuchen geben.

Ich sage Euch, ein Genuss, sich durch alle Schichten zu arbeiten:-)

Diesmal kulinarische Grüße
Iris





Kommentare:

  1. Lecker und so hübsch präsentiert :-)
    Internette Grüße
    Myriam

    AntwortenLöschen
  2. hu lecker ... da bekommt man ja gleich lust zu naschen.
    sonnige grüße aus der pfalz
    alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich oberlecker an! Wir ausprobiert :-)
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Oh mein Gott, das sieht phantastisch aus! Happy easter & liebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
  5. Hey Iris,
    das sieht ja lecker aus! Das Rezept werde ich mir auf jeden Fall für die nächste Gelegenheit beiseite legen! Danke fürs Teilen!
    Noch einen schönen Restostertag!
    GLG Corinna

    AntwortenLöschen
  6. oh gar köstlich.
    LG und noch schöne Rest- Ostern.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Antworten
    1. .....und schmeckt auch so, auf jeden Fall nur dezent gesüsst.
      LG
      Iris

      Löschen
  8. Das ist doch was für mich :)
    Muss ich mir merken und zu gegebener Zeit mal selbst testen ... ich liebe ja sowas!
    Zu dem Anhänger hat mir die Zeit nicht mehr gereicht, aber für nächstes oder übernächstes Jahr wird der Hoppelhase auf jeden Fall auch schonmal einziehen müssen.
    Das ist ja das gute an solchen Festen - sie kommen jedes Jahr wieder :)

    Sei lieb gegrüßt
    Bella

    AntwortenLöschen
  9. Mmh, lecker sieht das aus und so einladend verpackt!

    LG, Conny

    AntwortenLöschen
  10. Sieht soooo lecker aus!!! Ich habe das rezept gleich abgespeichert und werde es bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren, vielen lieben Dank dafür!
    Ganz liebe Grüße sendet Dir
    Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Iris,
    das sieht total lecker aus! Wird fürs nächste Familienfest gleich auf die Liste geschrieben
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  12. Ui, die Variante mit Erdbeeren sieht auch verlockend aus!
    Bei uns gab es zu Ostern jetzt auch noch mal Maikes Blaubeer-Variante. Diesmal jedoch noch mit einem Schuss Joghurt und einem Spritzer Zitronensaft drin. So wird es noch etwas leichter und spritziger. Wir lieben's auch total. Schnell gemacht, gut vorzubereiten und macht richtig was her.
    Und genau deshalb liebe ich diese kleinen privaten Crops immer so. Da bleibt nicht nur Scrappiges hängen, sondern eben auch immer wieder so tolle Rezepte. ;-)
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen