Seiten

Sonntag, 10. April 2016

Bärlauchpaste- und dressing...

...letztes Jahr hatte ich Bärlauchpflanzen aus dem Garten meiner Schwiegereltern an unsere Grundstücksgrenze gesetzt. Dieses Jahr habe ich die erste "magere" Ernte eingefangen.
Bisher habe ich immer bei Lidl den Bio-Bärlauch gekauft (gibt es zur Zeit auch dort) und daraus einige Gläser Pesto produziert. Bei Pinterest & Co habe ich häufiger eine Bärlauchpaste gesehen.
Vorteil bei dieser ist, dass die Paste vielseitiger einsetzbar ist (für Salatsaucen, Gemüse-und Suppenwürzer, für Frischkäsedips u.v.m.). Mit Zugabe von Parmesan und Pinienkernen ist auch schnell ein Pesto gezaubert.

Meine Ausbeute reichte gerade für eine kleine Flasche von 150 ml.

Hier mein Rezept für den Thermomix (geht auch mit dem Pürrierstab)

100 g gewaschenen Bärlauch
80 ml gutes Olivenöl
15 g Salz

Alle Zutaten 45 Sekunden bei Stufe 10 zerkleinern und in ein Gefäß abfüllen.
Ca einen 1/2 Zentimeter Platz im Glas lassen und noch ein Schuss Olivenöl dazu gießen.
(das versiegelt sozusagen die Paste, nach Entnahme immer wieder mit Öl versiegeln).

Und da noch ein Rest Paste in der Schüssel war, ein Becher Saure Sahne, 2 Teel. Senf
und eine Prise frischen Pfeffer dazu...und schon ist das Salatdressing für den heutigen Salat fertig.

Die Deko der Gläser ist "dünn" ausgefallen, ist nur für den Familienverzehr bestimmt.

Noch einen schönen Sonntag mit lieben Grüßen und leicht nach Knoblauch riechend (vom Probieren)

Iris





Kommentare:

  1. Geh sparsam damit um, damit ich auch noch was zum Probieren habe wenn ich komme.

    GLG Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du noch welchen brauchst......du kennst meine Adresse....
    Dir noch einen schönen Sonntag
    LG Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bianca,
      kann mir vorstellen, dass bei Euch auch gut wächst, aber der Weg Richtung München für ein Pfund Bärlauch, steht doch in keinem Verhältnis.
      GlG
      Iris

      Löschen
  3. Klasse, ich hatte ihn am Freitag in der Hand, den Bio-Bärlauch. Probiere ich nächste Woche gleich mal aus.
    Danke für's teilen.
    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...geht auf jeden Fall auch mit weniger Öl :-)
      LG
      Iris

      Löschen
  4. Das klingt wunderbar ... bei mir hat es bissher nur bis zum Bärlauchsalz gereicht ... vielleicht sollte ich auch mal zu Lidl gehen oder um die Ecke in den Wald, wo es jede Menge davon geben soll.
    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...falls Du in den Wald gehst, immer schön dran riechen, nicht dass Du andere Pflänzchen "klein machst"!!
      LG
      Iris

      Löschen
  5. Bin ja ein großer Bärlauchfan! Daumen hoch für Rezept und hübsch verpackte Flaschen :
    Freu mich auf Mi.... Soll ich uns Spagetti mit Bärlauchpesto machen.... unser Garten sthet auch voll :)))
    GLG Anni

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich lecker an. Iris.
    Mein Sohnemann ist gestern mit einer riesigen Tüte Bärlauch aus dem Wald zurückgekommen. Hab ich erst mal gewaschen und portionsweise eingefroren.
    Das mit der Paste finde ich eine tolle Idee. Werde ich mir mal zu Herzen nehmen. :-)
    LG, Ellis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ellis,
      einzufrieren ist doch auch eine gute Idee :-)
      Schönen Abend
      LG
      Iris

      Löschen
  7. Hmmmmm..... hört sich lecker an!
    Wie gut, dass hier im Garten auch davon wächst - da weiß ich jetzt auch was ich mal damit testen kann - DANKE für das Rezept.
    Und die Fläschchen eignen sich hervorragend wie ich sehe :)

    Liebe Grüße schickt Dir
    Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...sind noch Restflaschen, muss aber ganz sicher noch nachordern.
      LG
      Iris

      Löschen
  8. Ha, den hatte ich letztens auch in der Hand. Mein Bärlauch wurde aber zur Bärlauchbutter und dann eingefroren für die kommende Grillsaison. Dein Rezept ist aber auch super.
    Ach, und vorsichtig beim selber suchen im Wald, lässt sich gut verwechseln mit Maiglöckchenblätter. Riechen hilft. ;)
    Lg, Julia

    AntwortenLöschen