Seiten

Freitag, 22. April 2016

Konfirmationsgeschenke...

...neben dem kleinen obligartorischen Schein gibt es für zwei Jungs
 aus unserem Bekanntenkreis zur Konfirmation den "Bürohelden".
Ist doch genau das richtige auf dem Schreibtisch der jungen Herren.

Kreative Grüße
Iris





Sonntag, 17. April 2016

Türkis entspannt...

...und das in Form zweier Betonschalen und passenden Geburtstagskarten.
Ihr wisst ja, damit ich mit meinen diversen Farben nicht durcheinander komme,
bekommt jeder Farbton seinen eigenen Namen. Ich mag es zwar gerne auch bunt,
finde es aber wunderschön, wenn alles in Kombination in einer Farbfamilie bleibt.

Kreative Grüße und einen schönen Sonntag

Iris







Donnerstag, 14. April 2016

Trauerkarte für ein Frühchen...

...zunächst soll ich Euch allen ganz herzlich danken für die vielen Kommentare, die Ihr meinen Mann hinterlassen habt. Bei dieser Menge der Einträge gebe ich meinen Blog ab sofort an ihn weiter!!!
Postet ein Kerl, da geht es ab auf dem Blog....nein, Ihr müsst in der nächsten Zeit schon vorlieb mit mir nehmen. Die Knitterbetonschalen werde ich auf jeden Fall auf einen der nächsten Märkte testen.

Ich wurde gebeten, für ein verstorbenes Frühchen eine Trauerkarte zu machen. Nicht einfach, aber wer selbst einen Trauerfall in der Familie hatte, weiß selbst, dass eine schöne Karte mit lieben Worten ein kleiner Trost sein kann. Ich wollte auf gar keinen Fall eine zu dunkle Karte machen und so sind zwei Karten zur Auswahl entstanden und für ein kleines Mädchen, passt bestimmt auch ein bisschen zartes Rosa.
Vermutlich würde ich bei der Auswahl zu der hellen Karte tendieren.

Lasst es Euch gut gehen.
Liebe Grüße

Iris






Montag, 11. April 2016

Beton trifft Frischhaltefolie oder...

...der versprochene Gast-Post von meinem Deluxe-Ehemann. Nachdem er gesehen hatte, wie tolle Weihnachtsgrüße ich per Post erhalten habe (und er leer ausging) war sein Kommentar "Ich blogge auch, bereite mal den PC vor...ich mach mal was". Und siehe da, er verschwand in die Werkstatt und zauberte Betonschalen im neuen Look. Bis auf das Fotografieren war ich an seinem kreativem Werken völlig unbeteiligt.

LG
Iris

Hallo, mein Name ist Jörg und ich bin der werte Gatte von Frau Herzwerk.
Versprochen ist versprochen und ich präsentiere Euch meine eigene Kreation aus Beton und Frischhaltefolie. Meine Frau steht ja mehr auf unsere aalglatten Exemplare, doch ich finde
es war an der Zeit Neues auszuprobieren. Somit ist jede dieser Schüsseln ein Unikat.
Nun bin ich gespannt, wie diese bei den Damen (und vermutlich wenigen Herren) im 
virtuellen Netz ankommen.

Seid gegrüßt aus unserer Beton-Werkstatt.

Jörg 







Sonntag, 10. April 2016

Bärlauchpaste- und dressing...

...letztes Jahr hatte ich Bärlauchpflanzen aus dem Garten meiner Schwiegereltern an unsere Grundstücksgrenze gesetzt. Dieses Jahr habe ich die erste "magere" Ernte eingefangen.
Bisher habe ich immer bei Lidl den Bio-Bärlauch gekauft (gibt es zur Zeit auch dort) und daraus einige Gläser Pesto produziert. Bei Pinterest & Co habe ich häufiger eine Bärlauchpaste gesehen.
Vorteil bei dieser ist, dass die Paste vielseitiger einsetzbar ist (für Salatsaucen, Gemüse-und Suppenwürzer, für Frischkäsedips u.v.m.). Mit Zugabe von Parmesan und Pinienkernen ist auch schnell ein Pesto gezaubert.

Meine Ausbeute reichte gerade für eine kleine Flasche von 150 ml.

Hier mein Rezept für den Thermomix (geht auch mit dem Pürrierstab)

100 g gewaschenen Bärlauch
80 ml gutes Olivenöl
15 g Salz

Alle Zutaten 45 Sekunden bei Stufe 10 zerkleinern und in ein Gefäß abfüllen.
Ca einen 1/2 Zentimeter Platz im Glas lassen und noch ein Schuss Olivenöl dazu gießen.
(das versiegelt sozusagen die Paste, nach Entnahme immer wieder mit Öl versiegeln).

Und da noch ein Rest Paste in der Schüssel war, ein Becher Saure Sahne, 2 Teel. Senf
und eine Prise frischen Pfeffer dazu...und schon ist das Salatdressing für den heutigen Salat fertig.

Die Deko der Gläser ist "dünn" ausgefallen, ist nur für den Familienverzehr bestimmt.

Noch einen schönen Sonntag mit lieben Grüßen und leicht nach Knoblauch riechend (vom Probieren)

Iris





Freitag, 8. April 2016

Bin wieder hier...

...in meinem Revier, so trällerte mein Mann, als er gestern Abend, unser Ortsschild gesehen hat.
In den letzten Tagen waren wir auf Borkum, allerdings nicht so, wie wir es uns vorgestellt hatten.
Unser Käfer hatte sich eine Nierenbeckenentzündung eingefangen (so die Diagnose der Inselärztin),
so das wir überwiegend in unserer schönen Wohnung am Südstrand verbracht haben.
Im Stundentakt, am Tag wie auch in der Nacht, war die Mikrowelle...zur Erwärmung unseres
Kirschkernkissens in Betrieb. Nach unseren kurzen Ausflügen an die frische Luft, blieben
geplante Aktivitäten wie Besuch der Seehundbänke, Wellenreiten im Schwimmbad,
Erkunden der Insel mit dem Rad nur Ideen, die wir nicht umsetzten konnten.
Auch mancher Restaurant-Tipp konnte auch nicht wahr genommen werden.

Neben den traumhaften Stränden konnte uns das Inselzentrum nicht wirklich überzeugen.
Viele Bausünden aus Beton, entstanden in den Siebzigern ...(es kommt halt doch darauf an,
was man damit macht..) und zuviel "Tourinepp" an jeder Ecke...oder wir sind nicht richtig fündig geworden... Die Geschmäcker sind halt unterschiedlich und man bekommt das, wonach es die meiste Nachfrage gibt.

Bei der ersten kurzen Inselrundfahrt...ein Blick auf die Besucher am Wegesrand "Hä, war das nicht Altkanzler Gerhard Schröder?. Bist Du Dir sicher ...könnte sein, eine blonde Dame an seiner Seite".
Einen Tag später und einem weiteren Date auf der Promenade waren wir uns sicher, ja...es war Herr
Schröder...im Inselmagazin stand es schwarz auf weiß...der AK hat ein Haus auf der Insel.
Hier nun unsere Eindrücke...


Werke von unbekannten Sandkünstlern












Randale auf Borkum...?




Sollten die für die vielen Wolken verantwortlich sein?


Da das Wetter nicht unbedingt zu unserer Stimmungsaufhellung beitrug, sind wir zwei Tage früher abgereist.
Was ist es doch schön, im eigenen Bett wieder eine Nacht durchzuschlafen. Trotz allem, eine schöne Familienauszeit...man macht das Beste aus einer Situation,oder?

....und unserem Käfer geht es langsam wieder besser.

Euch einen schönen Start ins Wochenende...
Iris

Mittwoch, 6. April 2016

Karte XXL...

... als "Kartenbeauftrage" für besondere Anlässe war mein
Arbeitstisch gefragt. Unser Chef wird 50 und damit alle Kollegen unterschreiben können, war
eine besonders große Karte (30x15 cm) notwendig. Es hat doch seine Zeit gebraucht, alles an
die richtige Stelle zu positionieren, bis ich zufrieden war. Ich hoffe, sie gefällt allen Beteiligten.

Kreative Grüße
Iris






Sonntag, 3. April 2016

flow....

...oder book for paper lovers, wie es vorne auf dem Cover steht.
Einige von Euch kennen dieses Magazin sicher. Zweimal im Jahr gibt es ein Sonderheft
 (eher ein Buch).
Gestern ist mein erstes mit der Post eingetrudelt. Bis auf einige wenige Wortbeiträge
findet Ihr Papiere in Hülle und Fülle. Papiere zum zerschneiden, Tags, Briefumschläge, Geschenkpapier, DIY-Ideen,Aufkleber, Glitter-Postkarten, und eine hübsche Sternengirlande.
Im Zeitschriftenhandel habe ich es nicht mehr bekommen, aber hier und für knapp 17 Euronen
...ein guter Preis.

Was daraus entsteht, weiß ich noch nicht, auf jeden Fall schlürfe ich jetzt meinen Milchkaffee und überlege schon mal....

Kreative Grüße
Iris


Mein Ostersträußchen passte gerade farblich gut dazu.



Cool, oder? eine männliche Anziehpuppe...heißt Karl-Heinz :-)

Sternengirlande und zwei Seiten Neon-Aufkleber.